Zum Inhalt springen

St.-Salvator-Kirche in Dubrovnik | Kroatien | Know it All

Exploring the St. Saviour Church in Dubrovnik Old Town is like stepping into a slice of history while preserved through time. This quaint yet profoundly significant church stands as a testament to Dubrovnik’s resilience and faith, especially noteworthy considering the seismic events that have shaped the city.

Kirche des Heiligen Erlösers in Dubrovnik
Kirche des Heiligen Erlösers in Dubrovnik

So, let’s start with answering some of the most common questions regarding St. Saviour Church in Dubrovnik, Croatia.

St. Saviour Church in Dubrovnik FAQ

Is there an entrance fee for the St. Saviour Church in Dubrovnik?

No, there’s no entrance fee. You can in fact visit the church for free, which is great for those wanting to explore Dubrovnik’s history without spending a penny.

Can I attend mass at the St. Saviour Church in Dubrovnik?

Actually, no masses are held in this church. It serves more as a historical site and cultural venue, especially during the summer months.

What is the meaning of St. Saviour?

“St Saviour” in fact refers to Jesus Christ, often called “Holy Saviour” or “Sanctus Salvator” in Latin.

What makes the St. Saviour Church in Dubrovnik special?

Built after the 1520 earthquake, this church stands out because it survived another major earthquake in 1667. In addition, it’s a beautiful example of Dubrovnik’s Renaissance architecture, kept in its original form through centuries.

Are there any events or exhibitions at the Church of St. Saviour?

Yes, during the summer, the church transforms into a cultural spot while it hosts art exhibitions and chamber concerts, turning the meditative interior into a lively space for art and music enthusiasts.

Geschichte

A terrible earthquake struck Dubrovnik on May 17, 1520. Sadly, about twenty people died, and many buildings were badly damaged. But, the local government, called the Senate of the Republic of Ragusa, decided to look at the bright side. They felt lucky that things weren’t even worse. So, out of thankfulness for this good fortune, they decided to build a small church: St Saviour.

The job of designing the church went to architect Petar Andrijić from the island of Korcula in 1520. The church, called St. Saviour after Jesus Christ, is located near Pile-Tor. Inside, it has a single large room and a beautiful vaulted ceiling with Gothic-style ribs. The windows on the sides are tall and skinny with pointed arches, another Gothic feature. However, the front of the church shows signs of a different style called Renaissance.

St. Saviour Church Dubrovnik
Inscription in Latin above the St. Saviour Church thanking God for protecting the city.

You’ll see some clear Renaissance elements in the curved top of the upper level and the rounded back wall of the church. The main entrance has in fact thin columns on either side that hold up a triangular decoration. Above the entrance is an inscription in Latin thanking God for protecting the city from even worse damage.

 

Unfortunately, another earthquake struck Dubrovnik in 1667, and this time it was much worse. Around 5,000 people died, and most of the city was destroyed. Miraculously, St. Saviour’s Church was spared. Even the beautiful round window with flower-like designs stayed completely intact. Today, the church still stands exactly as it did in 1667, a survivor amidst the disaster.

Church of St. Saviour Today

Today, you’ll find the Church of St. Saviour sitting right between the Franziskanerkloster und das Stadtmauern von Dubrovnik. When summer rolls around, this place turns into a spot where artists show off their stuff. There are in fact art shows and music concerts right inside the church. What’s more, it’s a cool way to see what Dubrovnik’s artists are all about.

So, next time you’re wandering through Dubrovnik, make sure to swing by the Church of St. Saviour. It’s not just a church; it’s a piece of Dubrovnik’s history that’s still alive today and it shows how strong the people of Dubrovnik are and how much they care about their city. Plus, you might get to catch some art or music while you’re there and definitely a spot you don’t want to miss.


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik

Wie man dorthin kommt?

Um zum Pile-Tor in Dubrovnik zu gelangen, haben Sie mehrere einfache Möglichkeiten. Erstens, wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen und in Flughafen Dubrovnik, du kannst Nehmen Sie einen Bus oder ein Taxi oder Uber, um die Altstadt zu erreichen. Der Flughafenbus ist eine preisgünstige Wahl und setzt Sie in der Nähe des Pile-Tors ab, sodass Sie ganz einfach sofort mit der Erkundung beginnen können. Wenn Sie jedoch nach einer schnelleren und direkteren Route suchen, bringt Sie ein Taxi direkt zum Pile-Tor, allerdings zu einem höheren Preis.

Für diejenigen, die in Dubrovnik oder in der Nähe bleiben, lokale Busse verkehren regelmäßig und sind eine schnelle Möglichkeit, das Pile-Tor zu erreichen. Steigen Sie einfach in einen Bus in Richtung Altstadt und schon sind Sie startklar.

Und schließlich: Wenn Sie Lust auf einen malerischen Spaziergang haben, kann es ein wunderbares Erlebnis sein, zu Fuß zum Pile-Tor zu gehen, insbesondere wenn Sie in der Stadt bleiben. Auf diese Weise können Sie die Sehenswürdigkeiten und Geräusche von Dubrovnik auf sich wirken lassen, während Sie sich auf den Weg zur ikonischen Altstadt machen.

Entdecken Sie mehr von Dubrovnik

Weitere Informationen zu Dubrovnik finden Sie unter Umfassender Reiseführer für Dubrovnik, voll mit Reiserouten, Aktivitäten und allem, was Sie für die Planung Ihres Besuchs in dieser historischen Stadt benötigen.

Autor-Avatar
AdriaExplorer
Grüße, liebe Wanderer! Ich bin der AdriaticExplorer, geboren und aufgewachsen inmitten der atemberaubenden Landschaften und des reichen kulturellen Erbes Kroatiens. Eingebettet zwischen den majestätischen Bergen und der azurblauen Adria habe ich mein ganzes Leben damit verbracht, in die Schönheit und Wunder einzutauchen, die Kroatien zu bieten hat. Ich bin in diesem bezaubernden Land aufgewachsen und habe eine tiefe Verbindung zu seinen vielfältigen Regionen aufgebaut – von den historischen Straßen Dubrovniks bis zu den malerischen Landschaften Istriens und den sonnenverwöhnten Küsten Dalmatiens. Meine Wurzeln reichen tief und meine Seele ist mit dem Wesen Kroatiens verwoben. Als AdriaticExplorer habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, jeden Winkel dieses atemberaubenden Landes kennenzulernen. Von verborgenen Schätzen in alten Städten bis hin zur ruhigen Schönheit der Adriaküste haben mich meine Reisen weit und breit geführt und die Geheimnisse aufgedeckt, die Kroatien wirklich besonders machen. Ob es die lebhaften Festivals sind, die durch die gepflasterten Straßen hallen, oder die ruhigen Spaziergänge entlang unberührter Strände, ich bin Ihr Führer zum Herzen und zur Seele Kroatiens. Begleiten Sie mich auf diesem virtuellen Spaziergang durch die Wunder meiner Heimat und erkunden Sie gemeinsam mit mir die Schönheit, Geschichte und Kultur, die Kroatien ausmachen. Schnüren Sie also Ihre virtuellen Wanderschuhe und begeben Sie sich mit mir, dem AdriaticExplorer, auf eine Reise, während wir die Magie von WalkaboutCroatia entdecken – Ihr Tor zu den ergreifenden Erlebnissen, die Kroatien zu bieten hat. Das Abenteuer kann beginnen! 🇭🇷✨

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEGerman